Gruppenangebote Interaktive Erlebnisse

Ihre Zeitreise durch 500 Jahre Zukunft

Silber und Spitze, Maschinen, Autos und Mikrochips – Sachsen wird bis heute durch seine Industrie geprägt. Die industrielle Entwicklung des Landes verlief aber nie gleichmäßig. Boom-Phasen waren stets auch von wirtschaftlichem Abschwung begleitet. Sachsen konnte jedoch Krisen dank seiner hart arbeitenden Menschen und deren Erfinder- und Unternehmergeist immer wieder überwinden.

Für Gruppen unterschiedlichster Couleur bietet die Zentralausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen im Audi-Bau Zwickau spannende Entdeckungsreisen durch die wechselhafte Landes- und Industriegeschichte Sachsens.

Tradition. Innovation. Sachsen.

Innovationen haben in Sachsen eine lange Tradition. Lernen Sie die spannenden Geschichten hinter innovativen Entwicklungen und der Pionierarbeit von Menschen aus Sachsen kennen. Erfahren Sie im Rundgang, welche Neuheiten und Erfindungen Sachsen hervorbrachte. Ob fabrikneue Herstellungsverfahren in der ersten Spinnerei in Chemnitz, Fortbewegungsmöglichkeiten durch die Saxonia-Lokomotive aus Dresden oder Massenkonsum in Schockenkaufhäusern, Sachsens Industrie boomte über Jahrhunderte hinweg. Während der Führung bewegen Sie sich durch diese wechselvolle Geschichte bis in die Gegenwart. Sie ergründen, wie sich das Leben und der Arbeitsalltag der Menschen in Sachsen durch stetige Entwicklungen wandelte. Sie diskutieren außerdem, wie die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Sachsen aussehen könnte. 

 

FormatFührung
Dauerca. 60 Minuten
Teilnehmerzahlmax. 25 Personen
Kosten55,00 € zzgl. Eintrittspreis pro Person (Gruppenticket: 8 € Vollzahler | 4 € Ermäßigte)

Warum der Wecker unser Leben bestimmt

Wie und wo haben Menschen in den letzten 500 Jahren gearbeitet? Warum gibt es feste Arbeitszeiten, unterschiedliche Arbeitsplätze und Arbeitsschutz? Entdecken Sie die Lebens- und Arbeitswelt von Menschen unterschiedlicher Epochen. Erfahren Sie wie sich durch technischen Fortschritt der Alltag veränderte und neue Arbeitsweisen die Menschen vor ungewohnte Herausforderungen stellten. Vor allem in den Fabriken führten unzumutbare Bedingungen zu großer Unzufriedenheit. Forderungen nach höheren Löhnen, mehr Mitbestimmung und Recht auf Bildung und Arbeit für alle führten zur Entstehung einer Arbeiter- und Frauenbewegung. Im Rundgang verfolgen Sie die Entwicklung der Arbeitswelt bis in die Gegenwart. Sie diskutieren, welche neuen Herausforderungen in der heutigen Zeit den Arbeitsalltag bestimmen.

 

FormatFührung
Dauerca. 60 Minuten
Teilnehmerzahlmax. 25 Personen
Kosten55,00 € zzgl. Eintrittspreis pro Person (Gruppenticket: 8 € Vollzahler | 4 € Ermäßigte)