Euer Boom.Tag Lernort Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau

Euer Boom.Tag im Audi-Bau Zwickau

Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung ermöglicht unter dem Motto "Euer Boom.Tag" einen kostengünstigen Besuch der Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau. Das Angebot richtet sich an alle Grundschulen, Förderschulen, Oberschulen, Gymnasien sowie berufsbildende Schulen in öffentlicher oder freier Trägerschaft im Freistaat Sachsen.

 

Die Förderung beinhaltet:

  • Teilnahme an Führung bzw. Projekt

  • Materialien zur Vor- und Nachbereitung

  • An- und Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Charterbus

  • Gemeinsames Mittagessen

 

Der Eigenanteil für sächsische Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre beträgt bei Buchung einer Führung 7,50 Euro pro Person, bei Projekten 9,50 Euro.

Pro Klasse erhalten 2 Begleitpersonen freien Eintritt in die Zentralausstellung.

 

Die Förderung ist limitiert – schnell sein lohnt sich! 

Sie wollen dabei sein?

Sächsische Schulen können sich ganz einfach für das Angebot "Euer Boom.Tag" bewerben:

  • Schritt 1:  Wählen Sie je nach Alter und Interesse eines der Bildungsangebote aus.

  • Schritt 2Reservieren Sie zunächst einen Termin für Ihren Besuch beim Buchungscenter. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 351 / 27 810 810 sowie per E-Mail.

  • Schritt 3:  Planen Sie den Transfer vom Schulort nach Zwickau und zurück.

    Öffentliche Verkehrsmittel (ÖPNV): Nutzen Sie bitte bevorzugt den ÖPNV und geben Sie die Ticketart und zu erwartenden Kosten auf dem Antragsformular an.
    Charterbus: Ist es nicht möglich, den ÖPNV zu nutzen, holen Sie bitte von einem regionalen Busunternehmen einen Kostenvoranschlag ein. Sollte das Angebot die Summe von 500,00 Euro (inkl. MwSt.) überschreiten, holen Sie bitte zwei weitere Vergleichsangebote ein. Nutzen Sie bitte vorhandenen Sitzplatzkapazitäten bzw. Mengenrabatte aus.

  • Schritt 4:  Bitten senden Sie das ausgefüllte Antragsformular zusammen mit dem Kostenvoranschlag an das Projektbüro per Email schule@sla2020.de oder per Fax +49 (0) 351 4846 202.

  • Schritt 5: Nach Prüfung der Unterlagen und Angemessenheit der Transferkosten teilt Ihnen das Projektbüro mit, ob eine Förderung gewährt werden kann oder nicht. Im Falle einer Zusage erhalten Sie gleichzeitig eine verbindliche Buchungsbestätigung.

  • Schritt 6:  Bitte buchen Sie Ihre An- und Rückreise beim Busunternehmen bzw. Verkehrsverbund. Die Verantwortung für die Durchführung des Schulausflugs liegt bei Ihnen.

  • Schritt 7:  Zahlen Sie den Eigenanteil als Gesamtbetrag am Tag der Schulfahrt in bar an der Kasse der Zentralausstellung.

  • Schritt 8:  Das Formular zur Erstattung von Fahrtkosten für den ÖNPV reichen Sie mit allen dazugehörigen Belegen bis spätestens zwei Wochen nach Schulfahrt beim Projektbüro ein. Das beauftragte Busunternehmen rechnet direkt mit dem Projektbüro ab.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern einen erlebnisreichen Tag in der Zentralausstellung in Zwickau.

Häufige Fragen zur Förderung

Die Förderung durch der Ostdeutschen Sparkassenstiftung kann von allen sächsischen Schulen in öffentlicher oder freier Trägerschaft für Ihre Schülerinnen und Schülern in Anspruch genommen werden.

Der Eintritt und die Teilnahme an der Führung oder dem Projekt sind für zwei Begleitpersonen pro Klasse frei.

Nein, die Förderung des Schulklassentransfers bezieht sich nur auf den Besuch der Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau.

Ja, Bildungsangebote werden i.d.R. montags bis freitags angeboten. Bei mehrtägigen Klassenfahrten sind Besuche auch an Wochenenden oder in den Schulferien möglich.

 

 

Ja. Förderfähig sind auch Transfers vom Schulstandort nach Zwickau und zurück im Rahmen mehrtägiger Klassenfahrten. Allerdings werden alle weiteren Leistungen außerhalb der Teilnahme an „Euer Boom.Tag“ (wie z.B. Kosten für weitere Transfers in der Region, Übernachtungen, andere Programmpunkte) nicht gefördert. Falls sie mit dem Bus reisen, müssen auf dem Angebot und der Rechnung des Busunternehmens die Strecken von und nach Zwickau gesondert und mit eigenem Preisanteil ausgewiesen werden.

Es gibt diesbezüglich keine Obergrenze pro Schule. Allerdings ist die Förderung in ihrer Gesamthöhe begrenzt. Wir empfehlen, den Förderantrag zeitnah zu stellen.

Ja. Bevor der Antrag auf Förderung genehmigt werden kann, bitten wir Sie, sich über unser Buchungscenter für einen Termin sowie ein Bildungsangebot zu entscheiden.

Sie erreichen unser Buchungscenter unter Tel. +49 (0) 351 27 810 810 sowie per Mail landesausstellung@avantgarde.de.

Sie können die Förderung zeitnah nach Reservierung eines Termins beantragen. Dies ist unabhängig davon, ob der Besuch bereits zu Beginn oder erst am Ende der Ausstellung stattfindet. Die Förderung wird im Vorfeld des Besuchs genehmigt, sofern alle notwendigen Bedingungen dafür erfüllt wurden. Wir empfehlen eine zeitnahe Beantragung, da die Fördersumme begrenzt ist.

Für die Hin- und Rückreise soll bevorzugt der ÖPNV genutzt werden.

Reise per Bahn oder per ÖPNV
Teilen Sie uns die Anzahl der Tickets sowie die Ticketarten (z.B. VMS-Tageskarte, Sachsenticket, Gruppenticket) mit dem jeweiligen Preis mit, die Sie für die Hin- und Rückfahrt nutzen werden.

Reise per gechartertem Bus
Bei einer Reise mit dem Charterbus, holen Sie bitte von einem regionalen Busunternehmen einen Kostenvoranschlag für die Hin- und Rückreise ein. Sollte das Angebot die Summe von 500,00 Euro (inkl. MwSt.) überschreiten, holen Sie bitte zwei weitere Vergleichsangebote ein.

Senden Sie die Unterlagen an schule@sla2020.de.

Eine Änderung der Förderzusage ist nur nach schriftlicher Zustimmung durch das Projektbüro "Euer Boom.Tag" möglich. Hierzu schicken Sie bitte eine formlose Email mit den neuen Kosten und konkreten Angaben zu Gründen an schule@sla2020.de

Reise per Bahn oder per ÖPNV

Senden Sie bitte bis spätestens zwei Wochen nach Ausstellungsbesuch das Abrechnungsformular mit allen dazugehörigen Belegen an die unten genannte Adresse. Unterschreiten die tatsächlichen Fahrtkosten die genehmigten Fahrtkosten, wird der niedrigere Betrag erstattet. 

Reise per gechartertem Bus
Das von uns genehmigte und dann von Ihnen beauftragte Busunternehmen sendet die Rechnung bitte direkt an die unten genannte Adresse. Bitte beachten Sie, dass die Rechnung unbedingt an „Stiftung Deutsches Hygiene-Museum“ adressiert sein muss:

 

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Projektbüro „Euer Boom.Tag“
Lingnerplatz 1
01069 Dresden