Pressemeldung 2. Sept. 2020 Der Boom. ganz in Familie: Mit Bus und Bahn bequem zur Landesausstellung

Auch Familien können jetzt das Kombiticket des VMS nutzen

Zwickau, 2. September 2020

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) weitet den Nutzerkreis seines ÖPNV-Kombitickets zur Landesausstellung jetzt auch auf Familien aus. Bislang konnten nur Einzelbesucher von diesem Angebot profitieren: Wer sein Ticket für die Zentralausstellung im Zwickauer Audi-Bau im Onlineshop kauft, kann schon jetzt kostenlos mit dem Nahverkehr des VMS zur Ausstellung anreisen. Seit dem 1. September 2020 gilt diese Regelung für den Landkreisen Zwickau, Mittelsachsen, den Erzgebirgskreis sowie für Chemnitz auch für die Familientickets.

VMS-Geschäftsführer Dr. Harald Neuhaus: „Die Landesausstellung ist ein Anziehungspunkt für Familien. Da liegt es nahe, den Kreis der Anspruchsberechtigten des Kombitickets zu erweitern. Somit ist die 4. Sächsische Landesausstellung nun noch besser und umweltfreundlicher erreichbar.“

Prof. Klaus Vogel, als Direktor des Deutschen Hygiene-Museums verantwortlich für die Koordination der 4. Sächsischen Landesausstellung: „Die sächsische Industriekultur hat die Region und viele Generationen bis in die Gegenwart elementar geprägt. Dieses lebendige Erbe wollen wir als Team der Landesausstellung auch der jungen Generation vermitteln. Deshalb ist beispielsweise auch der Eintritt bis einschließlich 18 Jahre in die Zentralausstellung frei. Wir freuen uns sehr, dass es mit dem erweiterten Angebot der VMS für Familien aus der Region noch leichter sein wird, die Landesausstellung zu besuchen. Das Familienticket bietet sich besonders für das Wochenende und für die Herbstferien an.“

Es gibt zwei Ticket-Varianten, die folgendermaßen funktionieren:  

  • Familienticket 1: Ein Erwachsener bucht online. Dabei zahlt er lediglich 8 Euro Eintritt für die Landesausstellung und kann an dem Tag selbst mit bis zu drei Kindern kostenlos das Gratis-ÖPNV-Angebot nutzen.
  • Familienticket 2: Funktioniert mit zwei Erwachsenen (Eintritt: 15 Euro) und maximal drei Kindern in gleicher Form.

Das ÖPNV-Ticket gilt am jeweiligen Geltungstag im Verbundraum Mittelsachsen.

Die Tickets zur Landesausstellung in Zwickau (Tagestickets für Einzelpersonen und die Familientickets) können im Onlineshop sowie an der Museumskasse im Audi-Bau Zwickau erworben werden.

Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen

Die Landesausstellung lässt die Region Südwestsachsen im „Jahr der Industriekultur“ als ein bedeutendes Zentrum der europäischen Industrialisierung lebendig werden. Die große Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau, die vom Deutschen Hygiene-Museum ausgerichtet wird, präsentiert ein breites kulturhistorisches Panorama der sächsischen Industrieentwicklung. Parallel dazu finden an sechs Orten der sächsischen Industriegeschichte branchenspezifische Schauplatzausstellungen statt: „AutoBoom“ im August Horch Museum Zwickau, „MaschinenBoom“ im Industriemuseum Chemnitz, „EisenbahnBoom“ im Schauplatz Eisenbahn Chemnitz-Hilbersdorf, „KohleBoom“ im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge, „TextilBoom“ in der Tuchfabrik Pfau Crimmitschau sowie „SilberBoom“ im Forschungs- & Lehrbergwerk | Silberbergwerk Freiberg.

Die 4. Sächsische Landesausstellung ist ein Projekt des Freistaates Sachsen, das vom Deutschen Hygiene-Museum koordiniert wird. Weitere Informationen unter www.boom-sachsen.de und auf www.facebook.com/boom.sachsen.