Angebote für Schulen im August Horch Museum Zwickau

Eine spannende Zeitreise durch die Automobilgeschichte

Unsere Museumspädagogen bieten auch zur Landesausstellung ein großes Angebot an verschiedenen museumspädagogischen Programmen an. Die Veranstaltungen sind in Anlehnung an den sächsischen Lehrplan gestaltet und können somit den Unterricht durch den Museumsbesuch bereichern.

Führungen

Kindgerechte Führung
(Vorschule, Klasse 1 – 7 | max. 2,5 Stunden | 22 € mit Bildungsauftrag)

Wir vermitteln die Automobilgeschichte Zwickaus und Westsachsens am historischen Standort. Ein kindgerechter Rundgang durch das Museum und die Schauplatzausstellung AutoBoom.

 

Von der Transmissions-Werkstatt zur Industrie 4.0
(Klasse 1 – 7 | 2 Stunden | 22 € mit Bildungsauftrag)

Wir konzentrieren uns beim Rundgang durch das August Horch Museum und der Sonderausstellung AutoBoom. auf die Veränderung der Arbeitsbedingungen und Produktionsprozesse in den letzten 120 Jahren.

Projekt

Wie entsteht ein Auto?
(Klasse 1 – 7 | 2,5 Stunden | 6,50 € p.P.)

Auf dem Rundgang schauen wir den zukünftigen Automobildesignern bei der Arbeit am Clay-Modell über die Schultern und gewinnen Einblicke in die moderne Industriefertigung. Kreativ werden wir danach in unserer Forscherkammer und gestalten unser eigenes Auto.
 
Wir gestalten unsere Zukunft
(Klasse 1 – 7 | 2,5 Stunden  | 6,50 € p.P.)

In unserer Schauplatzausstellung AutoBoom. begegnen uns viele Ideen und Vorstellungen von Zukunft. Mit den Kindern sprechen wir über die Vergangenheit, unsere Zukunft und die Mobilität. Anhand der Exponate wenden wir uns Zukunftsvorstellungen zu, welche bereits vor 100 Jahren innovativ waren. In unserer Forscherkammer werden wir kreativ und gestalten unsere eigene Stadt der Zukunft.

Medienprojekt
(Klasse 8 – 12 | Projekttag ca. 6 Stunden  | 6,50 € p.P.)

Medienpädagogisch betreut durch den SAEK Zwickau, besuchen die Schülerinnen und Schüler einen ganzen Tag das Museum. In dieser Zeit entstehen Kurzfilme, welche den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine nachhaltige und inhaltlich intensive Auseinandersetzung mit dem AutoBoom. ermöglicht. Neben der Zielstellung der kulturellen Bildung gibt der Projekttag Impulse für eine kritische Auseinandersetzung mit Medien und medialen Wirklichkeiten.
In Kooperation mit dem SAEK Zwickau