Ferienprogramm in der Landesausstellung

Audi-Bau Zwickau, 19. – 31.10.2020

Hier werden die Herbstferien richtig spannend!

Wollt Ihr erleben, wie eure Uropas unter Tage schufteten oder eure Uromas für den 8-Stunden-Tag streikten? Oder einen Blick ins Hightech-Labor werfen, in dem die Technologien von morgen entwickelt werden? Dann besucht die Sächsische Landesausstellung »Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen« im Audi-Bau Zwickau.

Auf einer spannenden Zeitreise erfahrt Ihr, wie rasant sich die Industrielandschaften und Arbeitswelten in Sachsen entwickelt haben – und auch wie eure eigene Zukunft aussehen könnte. Die Ausstellung beginnt im Jahr 1500, als im Erzgebirge funkelndes Silber gefunden wurde. 250 Jahre später half die Wolle von Schafen dabei, Sachsen nach einem siebenjährigen Krieg wieder aufzubauen. Mit Dampfrössern geht es danach in das Zeitalter der Hochindustrialisierung und anschließend durch die Triumphe und Katastrophen des 20. Jahrhundert bis in unsere Gegenwart. Auf eurer Entdeckertour könnt ihr knifflige Rätsel lösen, die kleinste Dampfmaschine der Welt bestaunen oder euer eigenes virtuelles Moped zusammenbauen.

Euer Ferienprogramm

Experimentierwerkstatt: Spielerisch programmieren lernen!

Termine: 20., 26. und 30. Oktober 2020, 14 – 16 Uhr

Taucht ein in die Welt von Maschinen und Robotern. Im Rundgang erkunden wir ausgewählte technische Erfindungen, wie Webstuhl, Auto oder Computerchip. Danach begeben wir uns auf ein Programmierabenteuer. Mithilfe des Ozobots, einem kleinen Roboter mit Farbsensoren, lernt ihr die Prinzipien des Programmierens kennen. Löst knifflige Aufgaben und erhaltet eine kleine Belohnung.

KOSTEN & TEILNEHMERZAHL
•  Für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sowie Eltern und Großeltern als Begleitung
•  Der Workshop ist KOSTENLOS zzgl. Eintrittspreis p.P., Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
•  Mind. 5 / max. 12 Teilnehmer*innen.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Änderungen vorbehalten.

Klöppeln und Schnitzen

Termin: 28. Okotber 2020, 10 – 13 Uhr

Erlebt das traditionelle Handwerk des Erzgebirges. In diesem Ferienworkshop könnt ihr Altes ausprobieren und Neues erfahren. Lernt, wie das Klöppeln und Schnitzen ins Erzgebirge kam und sich entwickelt hat. Probiert die alten Handwerkstechniken selbst aus und lasst die Klöppel klappern und die Späne fliegen. Unsere Profis stehe euch mit Rat und Tat zur Seite, sodass keiner Angst vor scharfen Messern oder spitzen Nadeln haben muss. Am Ende könnte ihr eine geklöppelte Maus oder eine geschnitzten Pilz mit nach Hause nehmen.

In Kooperation mit dem kul(T)our Betrieb Volkskunstschule in Schwarzenberg.

KOSTEN & TEILNEHMERZAHL
•    Für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sowie Eltern und Großeltern als Begleitung
•    Der Workshop ist KOSTENLOS zzgl. Eintrittspreis p.P., Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
•    Mind. 5 / max. 20 Teilnehmer*innen pro Durchgang.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Änderungen vorbehalten.

Graffiti-Workshop

Termine: 21. und 27. Oktober 2020, jeweils 10 – 13 Uhr und 14 – 17 Uhr

BoomBämGraffiti. Schwing die Dose mit dem Team von Rebel Art Chemnitz! Lern in unserm Workshop die Skills, die Du für Dein eigenes Graffiti brauchst. Probiere Dich aus, sammle erste Erfahrungen, spühe dein erstes Werk und nimm es im Anschluss mit nach Hause!

Erfahrungen sind keine nötig – hier können sich alle ausprobieren und Neues lernen.

Anleitung: Michael Drosdeck

•  10 – 13 Uhr (1. Durchgang)
•  14 – 17 Uhr (2. Durchgang)

KOSTEN & TEILNEHMERZAHL
•  Für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sowie Eltern und Großeltern als Begleitung
•  Die Workshops sind KOSTENLOS zzgl. Eintrittspreis p.P., Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
•  Mind. 5 / max. 12 Teilnehmer*innen pro Durchgang.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Änderungen vorbehalten.

Trickfilm-Workshop: Mein Spielzeug entdeckt die Landesausstellung

Termine: 19. und 22. Oktober 2020, 10 – 13 Uhr

Werdet Regisseur eures eigenen Filmes. In unserem Trickfilm-Workshop können Kinder gemeinsam mit ihren Familien ihre ersten eigenen Filme kreieren. Nach einer kurzen Führung durch die Ausstellung zeigt die Medienpädagogin des SAEK Chemnitz wie mit der Stop-Motion-Technik, etwas Geduld und Kreativität in kürzester Zeit kleine (Trick)Filme entstehen. Ihr habt dann die Möglichkeit Spielfiguren „zum Leben zu erwecken“ und diese im Film die Ausstellung erkunden zu lassen.

Es stehen Materialien und Ideen bereit. Eigene Spielfiguren, Puppen, Kuscheltiere, Spielzeugautos oder Ähnliches können aber gern mitgebracht werden.

In Kooperation mit dem SAEK Chemnitz

KOSTEN & TEILNEHMERZAHL

•  Für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sowie Eltern und Großeltern als Begleitung
•  Der Workshop ist KOSTENLOS zzgl. Eintrittspreis p.P., Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
•  max. 3 Familien

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Änderungen vorbehalten.

Weben erleben!

Termin: 23. Oktober 2020, 11 – 13 Uhr

Das Weben gehört zu den ältesten Handwerkstechniken in der Menschheitsgeschichte. Vor tausenden von Jahren wurden bereits mit ganz einfachen Werkzeugen textile Erzeugnisse hergestellt.Wir möchten Euch mit dieser traditionellen Technik bekannt machen. Mit Hilfe von einfachen Webrahmen und vielen bunten Fäden fertigen wir ein Gewebe – entstehen sollen dabei Schlüsselanhänger. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und das Material/Werkzeug ist vorhanden. Wer möchte kann auch eigenes Garnmaterial mitbringen.

Anleitung: Andrea Weigel

In Kooperation mit der Historischen Schauweberei Braunsdorf – Technisches Museum und Denkmal der Architektur und Produktionsgeschichte

KOSTEN & TEILNEHMERZAHL
•  Für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sowie Eltern und Großeltern als Begleitung
•  Der Workshop ist KOSTENLOS zzgl. Eintrittspreis p.P., Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
•  mind. 5 / max. 12 Teilnehmer*innen.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Änderungen vorbehalten.