Medizinische Messgeräte

Zeigt alle 18 Ergebnisse

-14%
Ursprünglicher Preis war: 34,99 €Aktueller Preis ist: 35,89 €.
-7%
Ursprünglicher Preis war: 59,95 €Aktueller Preis ist: 52,99 €.
-7%
Ursprünglicher Preis war: 59,95 €Aktueller Preis ist: 54,99 €.
-7%
Ursprünglicher Preis war: 289,90 €Aktueller Preis ist: 269,95 €.
-19%
Ursprünglicher Preis war: 159,80 €Aktueller Preis ist: 79,90 €.
-21%
Ursprünglicher Preis war: 239,70 €Aktueller Preis ist: 79,90 €.
-19%
Ursprünglicher Preis war: 308,95 €Aktueller Preis ist: 263,27 €.
-14%
Ursprünglicher Preis war: 349,90 €Aktueller Preis ist: 263,27 €.
-8%
Ursprünglicher Preis war: 249,95 €Aktueller Preis ist: 263,27 €.
-12%
Ursprünglicher Preis war: 399,90 €Aktueller Preis ist: 299,00 €.
-16%
Ursprünglicher Preis war: 358,95 €Aktueller Preis ist: 299,00 €.
-0%
Ursprünglicher Preis war: 499,95 €Aktueller Preis ist: 549,90 €.
-0%
Ursprünglicher Preis war: 499,95 €Aktueller Preis ist: 499,00 €.
-11%
Ursprünglicher Preis war: 558,95 €Aktueller Preis ist: 549,90 €.
-7%
Ursprünglicher Preis war: 149,95 €Aktueller Preis ist: 145,00 €.
-10%
Ursprünglicher Preis war: 99,95 €Aktueller Preis ist: 99,95 €.

Einführung in die Welt der medizinischen Messgeräte

Bei der Diagnose und Behandlung von Krankheiten sind Messgeräte unverzichtbare Hilfsmittel. Ärzte und medizinisches Personal nutzen sie, um Parameter wie Blutdruck, Blutzucker, Sauerstoffsättigung, Körpertemperatur oder Herzfrequenz zu messen. Diese Werte bieten wichtige Anhaltspunkte bei der Untersuchung des Gesundheitszustands eines Patienten. In dieser Kategorie werden die verschiedenen Arten von medizinischen Messgeräten, ihre Funktionsweise und Anwendungsbereiche vorgestellt.

Messgeräte zur Überwachung vitaler Parameter

Blutdruckmessgeräte

Blutdruckmessgeräte dienen zur Überwachung des Blutdrucks und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die bekannteste Methode ist die sogenannte auskultatorische Messung, bei der eine Manschette um den Oberarm gelegt wird und der Arzt mit Hilfe eines Stethoskops und einer aufsteigenden Quecksilbersäule den systolischen und diastolischen Druck ermittelt.

Moderne Blutdruckmessgeräte nutzen meist die oszillometrische Methode, bei der die Manschette automatisch aufgepumpt wird und Druckpulse erfasst. Der Blutdruck wird digital angezeigt und kann so einfach und schnell ermittelt werden – sowohl in der Arztpraxis als auch zu Hause.

Blutzuckermessgeräte

Der Blutzuckerspiegel wird zur Überwachung und Behandlung von Diabetes benötigt. Blutzuckermessgeräte sind in der Regel handliche, tragbare Geräte, die mithilfe eines Teststreifens und einer kleinen Blutprobe – meist aus der Fingerkuppe – den aktuellen Blutzuckerwert anzeigen.

Pulsoximeter

Pulsoximeter messen die Sauerstoffsättigung im Blut und werden zur Überwachung von Patienten mit Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Störungen eingesetzt. Das Messgerät wird überwiegend am Finger befestigt und nutzt Lichtwellen, um die Sauerstoffsättigung im Blut zu bestimmen.

Thermometer

Thermometer zur Messung der Körpertemperatur sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die klassischen Quecksilberthermometer sind aufgrund des toxischen Quecksilbers weitgehend aus dem Alltags- und Klinikgebrauch verschwunden. Heute werden vor allem elektronische Digitalthermometer eingesetzt, die entweder in den Mund, unter den Arm oder rektal eingeführt werden. Stirn- oder Ohrthermometer nutzen Infrarotmessung zur Bestimmung der Körpertemperatur. Sie sind besonders schonend und eignen sich daher gut für die Messung bei Kindern.

EKG-Geräte

Elektrokardiographen (EKG-Geräte) zeichnen die elektrischen Aktivitäten des Herzens auf und helfen bei der Diagnose von Herzerkrankungen wie Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz oder Herzinfarkt. Bei der EKG-Messung werden Elektroden auf der Brust, den Armen und den Beinen platziert und die elektrische Aktivität des Herzens aufgezeichnet. Es können sowohl Ruhe-EKGs als auch Belastungs-EKGs durchgeführt werden.

Medizinische Bildgebung

Ultraschall

Ultraschallgeräte nutzen Schallwellen im Frequenzbereich von mehreren Megahertz, die in den Körper gesendet und von den unterschiedlichen Strukturen im Körper reflektiert werden. Die zurücklaufenden Echos werden in ein Bild umgewandelt, das auf einem Bildschirm dargestellt wird.

Ultraschall kommt in vielen Bereichen der Medizin zum Einsatz, wie etwa bei der Darstellung von Organen, Blutgefäßen, Muskeln oder der Untersuchung von Feten während der Schwangerschaft. Die Methode ist nicht-invasiv, schmerzfrei und birgt keine Strahlenbelastung für den Patienten.

Röntgen

Röntgengeräte nutzen elektromagnetische Wellen, die den Körper durchdringen und auf einem Film oder digitalen Sensor abgebildet werden. Knochen oder verkalkte Strukturen absorbieren mehr Strahlung und erscheinen daher als helle Schatten auf der Aufnahme. Röntgenbilder helfen bei der Diagnose von Knochenbrüchen, Lungenentzündungen oder Tumoren.

Computertomographie (CT)

Die Computertomographie nutzt Röntgenstrahlen und einen Computer, um Querschnittsbilder des Körpers zu erstellen. Bei der CT wird der Patient auf einer Liege durch einen ringförmigen Scanner geschoben, der Röntgenstrahlen aussendet und Aufnahmen aus verschiedenen Winkeln erzeugt. Dadurch können detaillierte Bilder von Organen, Geweben oder Blutgefäßen erstellt werden.

Magnetresonanztomographie (MRT)

Die Magnetresonanztomographie arbeitet mit einem starken Magnetfeld und Radiowellen, um detaillierte Bilder des Körpers zu erzeugen, ohne Röntgenstrahlen zu verwenden. Insbesondere für die Darstellung von Weichteilgewebe wie Hirn, Muskeln oder Gelenken ist die MRT-Technik besonders gut geeignet.

Laborgeräte für medizinische Analysen

Zur Untersuchung von Blut-, Urin- oder Gewebeproben kommen in medizinischen Laboren verschiedene Analysegeräte zum Einsatz. Dazu gehören beispielsweise:

Zentrifugen

Zentrifugen trennen Proben in ihre Bestandteile, indem sie sie mit hoher Geschwindigkeit drehen. Dabei setzen sie die Substanzen der Probe hohen Zentrifugalkräften aus, die dazu führen, dass sich schwerere Bestandteile am Boden und leichtere an der Oberfläche absetzen.

Pipettiergeräte

Pipettiergeräte ermöglichen das präzise Dosieren von Flüssigkeiten in kleinen Mengen. Sie sind essenzielle Hilfsmittel, um das gewünschte Volumen einer Probe genau zu bestimmen und die Probe in andere Reaktionsgefäße zu übertragen.

Spektrophotometer

Spektrophotometer messen die Absorption oder Transmission von Licht durch eine Probe, deren Konzentration unbekannter chemischer Substanzen ermittelt werden soll. Diese Geräte sind in der medizinischen Diagnostik wichtig, um die Konzentration bestimmter Proteine, Enzyme oder Hormone in Blut- oder Urinproben zu bestimmen.

Stichpunkte zu medizinischen Messgeräten

– Unverzichtbare Hilfsmittel zur Diagnose und Behandlung von Krankheiten
– Vielfältige Geräte zur Überwachung vitaler Parameter wie Blutdruck, Blutzucker oder Körpertemperatur
– Bildgebende Verfahren wie Ultraschall, Röntgen, CT und MRT zur Darstellung von Körperstrukturen
– Laborgeräte für die Untersuchung von Blut-, Urin- und Gewebeproben
– Elektronische Geräte mit digitaler Anzeige und automatischen Funktionen machen Messungen einfach und schnell durchführbar
– Viele Messgeräte sind auch für den Hausgebrauch erhältlich, um chronische Erkrankungen (z.B. Diabetes) selbstständig zu überwachen
– Schonende Messmethoden wie Pulsoximeter oder Stirnthermometer ermöglichen eine weniger invasive Bestimmung von Werten
– Wissenschaftliche Weiterentwicklung und technologischer Fortschritt führen zu immer präziseren und effizienteren Messgeräten
– In der Diagnostik und Therapiekontrolle sind medizinische Messgeräte unerlässlich für das medizinische Personal
– Der korrekte und gezielte Einsatz von medizinischen Messgeräten erhöht die Genauigkeit von Diagnosen und die Effektivität von Therapien.