Glühlampen

Ergebnisse 1 – 40 von 94 werden angezeigt

-45%
Ursprünglicher Preis war: 199,90 €Aktueller Preis ist: 119,95 €.
-44%
Ursprünglicher Preis war: 197,90 €Aktueller Preis ist: 109,95 €.
-3%
Ursprünglicher Preis war: 35,90 €Aktueller Preis ist: 28,10 €.
-6%
Ursprünglicher Preis war: 45,90 €Aktueller Preis ist: 22,99 €.
-6%
Ursprünglicher Preis war: 45,90 €Aktueller Preis ist: 22,99 €.
-5%
Ursprünglicher Preis war: 39,90 €Aktueller Preis ist: 23,19 €.
-5%
Ursprünglicher Preis war: 39,90 €Aktueller Preis ist: 23,19 €.
-8%
Ursprünglicher Preis war: 35,90 €Aktueller Preis ist: 32,95 €.
-11%
Ursprünglicher Preis war: 53,85 €Aktueller Preis ist: 47,95 €.
-17%
Ursprünglicher Preis war: 71,80 €Aktueller Preis ist: 59,95 €.
-7%
Ursprünglicher Preis war: 53,85 €Aktueller Preis ist: 53,97 €.
-4%
Ursprünglicher Preis war: 44,85 €Aktueller Preis ist: 29,90 €.
-8%
Ursprünglicher Preis war: 59,99 €Aktueller Preis ist: 179,95 €.
-5%
Ursprünglicher Preis war: 20,99 €Aktueller Preis ist: 24,99 €.

Einführung

Die Glühbirne, auch bekannt unter dem Namen Glühlampe, ist seit ihrer Erfindung im 19. Jahrhundert von Thomas Alva Edison und Sir Hiram Maxim ein wesentlicher Bestandteil der elektrischen Beleuchtung in privaten Haushalten, Betrieben und öffentlichen Einrichtungen. In den vergangenen Jahren hat zwar die LED-Technologie die traditionelle Beleuchtungsquelle immer weiter abgelöst, dennoch sind diese älteren Leuchtmittel immer noch von Bedeutung und in Gebrauch. In diesem Kategorietext werden die Funktionsweise, die verschiedenen Arten, Lebensdauer, Energieeffizienz und einige Alternativen zu herkömmlichen Leuchtmitteln behandelt.

Funktionsweise

Die Bezeichnung „Glühbirne“ weist bereits auf die Funktionsweise des Leuchtmittels hin: Durch die Zufuhr von elektrischem Strom wird ein Glühdraht, meist aus Wolfram, zum Leuchten gebracht. Der Glühdraht erhitzt sich dabei aufgrund des elektrischen Widerstands, sodass er beginnt zu glühen. Dieses Glühen ist das leuchtende Element in der Birne und erzeugt damit das sichtbare Licht.

Gasfüllung

Um die Lebensdauer der Glühbirne zu erhöhen, ist der Glaskolben der Birne mit einem Gas gefüllt. Dieses Gas verhindert, dass der Glühdraht bei hohen Temperaturen verbrennt und verringert damit das Risiko des Durchbrennens des Drahtes. Häufig verwendete Gase sind Argon, Krypton und Stickstoff. In energiesparenden Glühbirnen kann auch eine Halogen-Gasfüllung verwendet werden, um die Lichtausbeute und Lebensdauer zu verbessern.

Verschiedene Arten

Es gibt verschiedene Arten von Glühbirnen, die sich in ihrer Bauform, Helligkeit und Energieeffizienz unterscheiden.

Standardglühbirne

Die Standardglühbirne ist die am weitesten verbreitete und bekannteste Form der Glühbirne. Sie zeichnet sich durch ihre einfache Konstruktion und den günstigen Anschaffungspreis aus. Ihr Nachteil ist jedoch eine relativ kurze Lebensdauer und ein hoher Energieverbrauch im Vergleich zu moderneren Leuchtmitteln wie LEDs oder Energiesparlampen.

Halogen-Glühbirne

Halogen-Glühbirnen sind eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Glühbirne. Sie besitzen eine Halogen-Gasfüllung in ihrem Glaskolben, die eine höhere Lichtausbeute und Lebensdauer ermöglicht. Sie sind oft in Spotlights, Scheinwerfern oder als Ersatz für Standardglühbirnen zu finden. Allerdings liegen sie in Sachen Energieeffizienz noch hinter den moderneren Energiesparlampen und LEDs.

Spezialglühbirnen

Neben den Standard- und Halogen-Glühbirnen gibt es auch Spezialglühbirnen, die für besondere Anforderungen entwickelt wurden. Dazu gehören beispielsweise Leuchtmittel mit besonders hoher Farbwiedergabe, dimmbare Glühbirnen oder solche mit langer Lebensdauer. Auch in Bereichen wie der Medizin, der Bildprojektion oder der Bühnen- und Veranstaltungstechnik kommen spezielle Glühbirnen zum Einsatz.

Lebensdauer

Die Lebensdauer einer Glühbirne ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel der Qualität des Glühdrahts, der Gasfüllung und der Häufigkeit des Ein- und Ausschaltens. Generell lässt sich sagen, dass Standardglühbirnen eine Lebensdauer von etwa 1.000 Betriebsstunden haben, während Halogen-Glühbirnen auf ungefähr 2.000 bis 3.000 Betriebsstunden kommen. Im Vergleich dazu haben moderne Energiesparlampen und LEDs eine Lebensdauer von bis zu 10.000 bzw. 50.000 Betriebsstunden.

Energieeffizienz

Ein immer wichtiger werdender Aspekt bei der Wahl von Leuchtmitteln ist die Energieeffizienz. Die herkömmlichen Glühbirnen weisen dabei einen erheblichen Nachteil auf, denn sie haben im Vergleich zu anderen Technologien einen niedrigen Wirkungsgrad. Etwa 95 % der aufgenommenen Energie werden in Wärme und nur 5 % in Licht umgewandelt. Aufgrund dieser Ineffizienz wurden in vielen Ländern bereits Verbote und Beschränkungen eingeführt, um den Verkauf und Gebrauch von herkömmlichen Glühbirnen zu reduzieren.

Alternative Leuchtmittel

Wer energieeffiziente und langlebige Alternativen zur herkömmlichen Glühbirne sucht, findet heute eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem Energiesparlampen (Kompaktleuchtstofflampen) und LEDs (lichtemittierende Dioden). Diese beiden Leuchtmittel sind zwar in der Anschaffung teurer als Glühbirnen, jedoch machen sie dies durch geringeren Energieverbrauch und längere Lebensdauer wieder wett.

Zusammenfassung

Die Glühbirne hat die elektrische Beleuchtung in den vergangenen Jahrhunderten entscheidend geprägt. Trotz ihrer immer stärkeren Verdrängung durch moderne Leuchtmittel wie LEDs oder Energiesparlampen hat sie immer noch ihren Platz in vielen Anwendungsbereichen. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich der Markt und die Nachfrage nach herkömmlichen Glühbirnen in den kommenden Jahren entwickeln werden.

10 interessante Fakten über die Glühbirne

1. Thomas Alva Edison und Sir Hiram Maxim gelten als die Erfinder der Glühbirne.
2. Die Glühbirne funktioniert durch das Glühen eines erhitzten Glühdrahts.
3. In Glühbirnen wird häufig Argon, Krypton oder Stickstoff als Gasfüllung verwendet.
4. Die Standardglühbirne hat eine Lebensdauer von etwa 1.000 Betriebsstunden.
5. Halogen-Glühbirnen haben eine Lebensdauer von etwa 2.000 bis 3.000 Betriebsstunden.
6. Etwa 95 % der Energie einer herkömmlichen Glühbirne werden in Wärme umgesetzt.
7. Energiesparlampen und LEDs sind energieeffizientere Alternativen zur herkömmlichen Glühbirne.
8. Spezialglühbirnen werden in Bereichen wie der Medizin oder der Bühnentechnik eingesetzt.
9. In vielen Ländern wurden bereits Verbote und Beschränkungen für den Verkauf von Glühbirnen eingeführt.
10. Moderne Leuchtmittel wie LEDs sind zwar teurer in der Anschaffung, aber deutlich langlebiger und energieeffizienter.